• Deutsche Telekom kündigt Speedport für LTE an

    Während bis vor kurzem noch die passende massentaugliche Hardware fehlte, macht die Telekom einen Schritt in die richtige Richtung. Kürzlich hat der Netzbetreiber offiziell den neuen „Speedport LTE„, welcher von Huawei produziert wird vorgestellt.

    Gleichzeitig wurde angekündigt, die LTE-Netze der Deutschen Telekom zum 1.4.2011 für die kommerzielle Nutzung freizugeben!

    Die technischen Daten des Speedport LTE

    Der neue LTE-Router ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50Mbit/s im Download und ist dank einer Unterstützung auf 800MHz Basis auch für den Einsatz in weniger bewohnten Gebieten geeignet. Vier Ethernet-Ports und W-LAN gehören zur Serienausstattung. Verschlüsselt wird je nach Wunsch per WEP, WPA und WPA2. Eine Abwärtskompatibilität vermisst man allerdings, denn UMTS oder HSDPA wird nicht unterstützt. Preislich ist der Router mit durchaus happigen 189,99 Euro angesetzt.

    Der Speedport LTE ist bisher die einzige Möglichkeit, das LTE-Netz der Telekom nutzen zu können. Weitere Geräte werden zeitnah folgen, denn die Telekom gab bekannt ihr Produktportfolio konsequent auszubauen. Erhältlich ist der Speedport ab dem 1. April, Vorbestellungen sind allerdings noch nicht möglich. Auch ob eine Subvention in Kombination mit Telekomverträgen möglich ist, steht bis dato noch in den Sternen. Laut einem Telekom-Sprecher befinden sich die Preismodelle noch in der Entwicklung.

    Während bisher der LTE-Surftstick von Vodafone alleine den LTE-Markt beherrschte, kommt mit dem Speedport die erste Konkurrenz. Auf dem Papier hat der Surfstick die Nase vorne, wenn es um Übertragungsgeschwindigkeiten geht. Wie sich die beiden Modelle der Realität schlagen, bleibt abzuwarten.

    Post Tagged with , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.