• E-Plus ruft TD-LTE Feldtest ins Leben

    Noch im ersten Quartal dieses Jahres will der Netzbetreiber E-Plus einen Feldtest der neuen TD-LTE (Time Division Duplex) Technik starten – dafür genutzt werden speziell im Mai letzten Jahres ersteigerte Frequenzen.

    Erste LTE-Tests im Jahre 2010 basierten noch auf dem 900 Mhz Bereich, die neuen TD-LTE Spezialtests nutzen Frequenzen im 2,6 Ghz Bereich.

    TD-LTE – was ist anders?

    Besonderheit: Bei TD-LTE werden für Up- und Downlink die gleichen Frequenzen verwendet.

    Im Gegensatz zur normalen LTE-Technik, bei der getrennte Frequenzen benutzt werden, findet hierbei nur eine zeitliche Trennung statt. Technisch ist diese Methode zwar aufwändiger und etwas störanfälliger, jedoch wird das Frequenzspektrum effektiver ausgenutzt.

    Da für den TD-LTE Test die 2,6 Ghz-Frequenzen mit geringerer Reichweite genutzt werden, beschränken sich die Einsatzgebiete vorerst auf urbane Gebiete.

    Post Tagged with , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.