• Neuerdings: ZTE testet erfolgreich TD-LTE-Endgeräte in 2G- und 3G-Netzen!

    ZTE ist ein chinesischer Telekommunikationsanbieter. Er testete um Juli zum ersten Mal erfolgreich TD LTE Endgeräte in 2G und 3G Netzen. Das ist eine Neuheit, denn LTE basiert auf einem sogenannten 4G Standard.

    Somit kann man diese Geräte auch für die Netze älterer Generationen nutzen. Derzeit sind nur wenige Geräte mit 4G ausgerüstet. Für den User bedeutet das, dass er sich jetzt schon ein TD LTE Endgerät kaufen kann, um für den Umstieg auf 4G gerüstet zu sein.

    Die neue Technologie wird derzeit hauptsächlich in Laptops, Tablet – PCs und in Smartphones eingebaut, um den Kunden schnelles Surfen in den verschiedenen Netzen zu ermöglichen. An der Technologie wird ständig weiter geforscht, um die Geräte noch kleiner und kundenfreundlicher zu machen.

    Da LTE immer beliebter, unter den Nutzern, wird und der Ausbau stetig voranschreitet, ist es notwendig neue Geräte auf den Markt zu bringen. ZTE spielt hier eine Vorreiterrolle, denn es ist hinlänglich bekannt, dass in China viele elektronische Geräte hergestellt werden, darunter auch Mobiltelefone, bzw. Teile für Mobiltelefone.

    Das Unternehmen ZTE hat Standorte rund um die Welt, in denen ständig nach Neuerungen für den Mobilfunksektor geforscht wird, vor allem der LTE-Sektor ist noch sehr ausbaufähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.